Sylvia Townsend Warner

Mister Fortunes letztes Paradies

Humor. Unions-Verlag, 32.00 DM . ISBN: 3-293-00226-9

Sylvia Townsend  Warner: Mister Fortunes letztes Paradies

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Sylvia Townsend Warner: Mister Fortunes letztes Paradies at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Eines Tages verspürt der Missionar Fortune eine neue Berufung. Er will seine Missionstätigkeit auf der kleinen Pazifikinsel Fanua fortsetzen. Schweren Herzens läßt sein ihn Vorgesetzter ziehen. Kurz nach seiner Ankunft auf Fanua zeigen sich erste Schwierigkeiten: Aus Anlaß des Einzugs in seine Hütte spielt er den Inselbewohnern auf seinem Harmonium einen feierlichen Choral vor. Als er gerade die letzte Strophe anstimmen will, bemerkt er, daß sich die Eingeborenen unbemerkt zerstreut haben. Der letzte verschwindet gerade geräuschlos im Dickicht. Bei einer improvisierten Meßfeier am nächsten Tag nähert sich Fortune neugierig ein Junge. Der Junge heißt Lueli, ist eine Art Dorfmaskottchen, gilt als sehr anhänglich und wohnt fortan bei dem Missionar, der glaubt, sein erstes Bekehrungswerk vollbracht zu haben. Mit wunderbar trockenem englischen Humor beschreibt Warner die nun folgenden fruchtlosen Versuche Fortunes, die übrigen Einwohner der Insel zu bekehren. Mindestens ebenso humorvoll erzählt sie von den rührigen Versuchen Fortunes, seinem Schützling nicht nur den Glauben näherzubringen, sondern auch das Leben in England, etwa indem er Lueli demonstriet, wie englische Kinder am Strand Sandburgen bauen. Was Fortune auch anstellt, welche schlaue Strategie er sich auch überlegt, nach drei Jahren auf der Insel hat nicht er die Eingeborenen bekehrt, sondern er hat sich selbst verändert. Er ist frei, die Eingeborenen sich selbst zu überlassen und ihr Leben so zu akzeptieren, wie es ist.

"Mr. Fortunes letztes Paradies" ist eine theologische Satire über den Verlust von Zwängen und Konventionen, geschrieben mit der Sorglosigkeit und Heiterkeit der 20er und 30er Jahre dieses Jahrhunderts. Indem Warner nicht die Eingeborenen, sondern den Missionar selbst zum Objekt einer, wenn auch unbeabsichtigten Veränderung werden läßt, macht sie den Widersinn seiner Existenz deutlich. "Mr. Fortunes letztes Paradies" ist ein schönes ironisches Buch, voll herrlicher Situationskomik, ein ruhiger Roman über die Absurditäten einer Missionarsexistenz und eine wundersame Geschichte über einen einfachen Missionar, der aus seiner kläglichen Erfolglosigkeit noch etwas lernt.

(Christoph Steven)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Humor  



Partner-Shop: Amazon.de

Mister Fortunes letztes Paradies Amazon.de-Shop
Sylvia Townsend Warner: Mister Fortunes letztes Paradies

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Sylvia Townsend Warner: Mister Fortunes letztes Paradies at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012