Mario Vargas Llosa

Tante Julia und der Kunstschreiber

Roman. Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Main. 391 Seiten. 9.50 EUR . ISBN: 3-5183-8020-6

Mario  Vargas Llosa: Tante Julia und der Kunstschreiber

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Mario Vargas Llosa: Tante Julia und der Kunstschreiber at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Die Geschichte spielt in den 50er Jahren in Peru. Da haben wir einen Erzähler, Mario oder Varguitas, der gerade noch nicht volljährig ist, bei seinen Großeltern lebt, Jura studiert, bei einem Radiosender, der am Existenzminimum herumkrebst, Nachrichtenchef ist und ergo auch selbst am Existenzminimum herumkrebst und eigentlich viel lieber Schriftsteller in Paris wäre, weil er eine unbändige Lust am Geschichtenerzählen hat.

Insofern hat er mit seinem Autor Mario Vargas Llosa einiges gemeinsam, und wir ahnen bereits, dass der Roman ein gerütteltes Maß an Autbiographie enthält.

Weiterhin haben wir einen frisch aus Bolivien angereisten Hörspielautor, Pedro Camacho, der ebenfalls eine unbändige Lust am Fabulieren hat, im Gegensatz zu Varguitas aber zusätzlich auch noch das sogenannte Zeug dazu. Denn Varguitas fehlt es zuweilen ganz massiv an Ideen, und wenn er tatsächlich mal etwas schreibt, versetzt er sein gesamtes Umfeld in die unangenehme Lage, ihm schonend beibringen zu müssen, dass sein Geschreibsel eigentlich nicht viel taugt.

Im Übrigen ist Varguitas ein lebensfrohes und aufgewecktes Kerlchen, und dies wiederum sehr im Gegensatz zu Pedro Camacho, dem zwar die Geschichten förmlich aus allen Nähten sprudeln, der aber ansonsten denkbar zugeknöpft, kontaktgehemmt und realitätsfremd ist.

Und schließlich ist da noch Tante Julia, frisch geschieden, ebenfalls frisch aus Bolivien angereist und auf der Suche nach einem neuen Ehemann. Und wohlgemerkt: Mit ihren 32 Jahren könnte sie fast Varguitas' Mutter sein.

Sollte etwa...?

Ach nein.

Oder doch?

Vollmundig und mit vollen Händen schöpft Vargas Llosa aus einem schier unerschöpflichen Vorrat an Geschichten, Anekdoten und Episoden aus dem Vollen. Mal stehen diese Geschichten im Vordergrund, mal die Rahmenhandlung, denn so spielerisch die Sache mit Tante Julia auch anfängt, irgendwann wird es ernst.

Doch auch die Geschichten sind nicht einfach nur schmückendes Beiwerk, sondern verknüpfen sich mehr und mehr zu einer großen Geschichte - zu zwei großen Geschichten - oder sind es gar drei? Und auch diese ist oder sind irgendwann einmal bitterer Ernst.

Meisterlich webt Vargas Llosa ein großes Bild: Das Lima der 50er Jahre, die Südamerikaner und ihre Mentalitäten, seine eigene Biographie. Und wenngleich sich zum Ende hin die Ereignisse dramatisch überschlagen - er bleibt nonchalanter Plauderer mit einer selbstgefälligen Distanz zu den Dingen und dabei doch einer maßlosen Hingabe an die Feinheiten des Lebens, ein Liebhaber des Fabulierens und der Ironie.

Dieter Lohr






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Mario Vargas Llosa
Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Tante Julia und der Kunstschreiber Amazon.de-Shop
Mario Vargas Llosa: Tante Julia und der Kunstschreiber

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Mario Vargas Llosa: Tante Julia und der Kunstschreiber at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012