James Tiptree jr.

Die Sternenkrone

SF. Heyne, Heyne. ISBN: 3-453-13999-2

James  Tiptree jr.: Die Sternenkrone

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy James Tiptree jr.: Die Sternenkrone at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Dieser Band enthält folgende Kurzgeschichten:
01. "Non Angli Sed Angeli" (Org. "Second Going"), ©1987
02. "Der residierende Teufel" (Org. "Our Resident Djinn"), ©1986
03. "Fleisch" (Org. "Morality Meat"), ©1985
04. "All dies und den Himmel dazu" (Org. "All This and Heaven Too"), ©1985
05. "Yanqui Doodle" (Org. "Yanqui Doodle"), ©1987
06. "Komm, leb mit mir" (Org. "Come Live with Me"), ©1988
07. "Diese Nacht und alle Nächte" (Org. "Last Night and Every Night"), ©1970
08. "Zurück! Dreh's Zurück!" (Org. "Backward, Turn Backward"), ©1988
09. "Schlangengleich erneuert die Erde sich" (Org. "The Earth Doth Like a Snake Renew"), ©1988
10. "Mitten im Leben" (Org. "In Midst of Life"), ©1987

Beinahe zehn Jahre narrte Alice Sheldon die Fachwelt, indem sie unter dem Pseudonym James Tiptree jr. publizierte. In dem vorliegenden Buch sind nun die letzten vor ihrem Tod veröffentlichten Kurzgeschichten zusammengefaßt (abgesehen von dem gerademal 6-seitigen "Diese Nacht und alle Nächte", das zu ihrem Frühwerk zählt).

Auffallend ist vor allem die ausgiebige Beschäftigung mit der Religion im weiteren Sinne sowie dem Leben nach Tod. Die Hälfte der zehn Geschichten läßt sich in diesen Themenkreis einordnen, wobei mir dabei noch am ehesten "Non Angli Sed Angeli" zusagte, die sich recht kurzweilig der Landung einer außerirdischen Spezies annimmt, die sich letzten Endes - wie es der Titel schon andeutet - nicht nur als irgendwelche Aliens entpuppen.

Viel besser konnte ich mich jedoch mit den anderen Geschichten anfreunden, allen voran "Yangui Doodle" (in der auf eindrucksvolle Weise und mit guten stilistischen Mitteln über die pychischen Probleme der Kriegsveteranen eingegangen wird ... vor allem wenn sie, wie beim Protagonisten der Fall, an der Front fortwährend mit Drogen vollgepumpt wurden) und auch "Fleisch", die recht plastisch eine Zukunft schildert, in der die Reichen mal wieder vor nichts zurückschrecken - obwohl das Hauptaugenmerk auf die inneren Qualen einer Frau gerichtet ist. Auch an "Komm, leb mit mir" (eine der wenigen Geschichten mit positiver Wirkung auf den Leser, die sich dem Erstkontakt mit symbiotischen Telepathen annimmt) hatte ich meine Freude, wohingegen ich mich mit dem in sich recht unstimmigen "Zurück! Dreh's Zurück!" - einer tragischen Zeitreisegeschichte - und "Schlangengleich erneuert die Erde sich" (eine Millionärstochter fühlt sich vom Erdgott zu sich gerufen und stellt ihr Leben in seinen Dienst) nicht wirklich anfreunden konnte - was aber vermutlich an dem Plot lag.

Urteil: Natürlich sind Kurzgeschichten Geschmackssache und generell liegt mir persönlich eher die Romanform. Doch im Nachhinein habe ich wenig an der hier vorliegenden Sammlung auszusetzen, zumal der Stil von Alice Sheldon sich wirklich auf einem konstant hohen Niveau bewegt. Wer also gerade Lust auf einige interessante Kurzgeschichten verspürt, kann guten Gewissens zu dieser Collection greifen.

(Oliver Faulhaber)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: SF  



Partner-Shop: Amazon.de

Die Sternenkrone Amazon.de-Shop
James Tiptree jr.: Die Sternenkrone

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy James Tiptree jr.: Die Sternenkrone at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012