Helge Thielking

King of Pain

Krimi. Aufbau Taschenbuch Verlag, 358 Seiten. 8.95 EUR . ISBN: 3-746-61803-7

Helge  Thielking: King of Pain

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Helge Thielking: King of Pain at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Helge Thielking: King of Pain
Ein gutes Krimi-Debüt ist dem jungen Bremer Autoren Helge Thielking mit seinem Roman "King of Pain" gelungen. Thielking, Jahrgang 1975, erzählt von dem Medizinstudenten Nick Michaelsen, der als Adoptionskind unter dem "Trauma der unvollständigen Identität" leidet und seine leibliche Mutter aufspüren will. Das letzte Lebenszeichen ist eine Postkarte, die sie drei Monate nach Nicks Geburt aus San Francisco an eine Schulfreundin geschickt hatte. Mit der tatkräftigen Unterstützung einer betagteren Dame der Hamburger Adoptionsstelle gelingt der Kontakt zur leiblichen Mutter: Der Student macht sich auf den weiten Weg nach Kalifornien, aber Mama läßt das vereinbarte Rendezvous platzen. Obgleich nur mit spärlichen Hinweisen ausgestattet, folgt Nick ihrer Spur und gelangt schließlich an eine alte Adresse in Cypress Cove, wo die Mutter gelebt haben könnte.

Das beschauliche Städtchen, an der kalifornischen Küste zwischen Monterey und Santa Cruz gelegen, wird gerade von einer Mordserie erschüttert: Die vierundvierzigjährige Rachel Valenzuela wurde mit Tritten und Schlägen derart malträtiert, dass sie ihren Verletzungen erlag. In ihrer Villa hinterließ der Täter eine Kassette mit der ersten Strophe und dem Refrain des Songs "King of Pain" des Weichspül-Rockers Sting. Vier Wochen später wird eine hochschwangere Frau erschlagen aufgefunden. Ihre Leiche ist bizarr auf der Kühlerhaube ihres Wagens drapiert, aus dem Cassettendeck dudelt die zweite Strophe des Sting-Songs.

Detective Tyra Pearson und ihre Kollegen der kleinen Polizeidienststelle in Cypress Cove stehen vor einem Rätsel: Die Opfer ähneln sich weder in ihrem sozialen Umfeld noch in ihren äußerlichen Merkmalen. Einzige Verbindung ist die Tatsache, dass die Frauen alleinstehend waren. Und ein Name, der in beiden Akten auftaucht: der von Dr. Valenzuela, Ex-Mann des ersten und behandelnder Gynäkologe des zweiten Opfers. Doch der Frauenarzt hat für beide Morde ein unanfechtbares Alibi. Als eine psychisch kranke Frau einen Laden demoliert und eine Kundin mit einer Eisenstange schwer verletz, ermitteln die Cops um Tyra Pearson in eine neue Richtung - ist der "King of Pain" vielleicht eine "Queen of Pain"?

Für einen Debütanten entwickelt Helge Thielking seine Geschichte erstaunlich professionell: Er verknotet seine Erzählstränge geschickt und erhöht mit jeder Seite den Druck, indem er mal Nick Michaelsen, dann wieder dessen leibliche Mutter ins Visier der Fahnder schiebt. Der Auflösung frisst man sich hochgespannt entgegen, und - nu, da sind's dann noch Welten zu renommierten Suspense-Schreibern wie etwa Jeffery Deaver. Der Autor hat sich selbst in den Strängen so verschnürt, dass er sich nur mit einem nicht ganz überzeugenden Kunstgriff befreien kann.

Sei's drum: Helge Thielking bringt vieles mit, um ein Großer zu werden. Von der schwarzen Cypress Cove-Polizisten Tyra Pearson würden wir gerne mehr lesen, von dem Hamburger Medizinstudenten Nick Michaelsen nicht unbedingt. Und wenn's bei dem jungen Mann erotisch werden soll, klingt's noch nach einem sabbernden alten Herrn: "Jetzt erkannte Nick den vollen Reiz ihrer nicht zu großen Brüste, die sich unter dem dünnen Stoff abzeichneten und verspielt auf und ab wippten."






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Krimi  



Partner-Shop: Amazon.de

King of Pain Amazon.de-Shop
Helge Thielking: King of Pain

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Helge Thielking: King of Pain at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012