Paul Steinberg

Chronik aus einer dunklen Welt

Sach. xxxx, 164 Seiten.

Paul  Steinberg: Chronik aus einer dunklen Welt

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Paul Steinberg: Chronik aus einer dunklen Welt at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

"Ich habe in der Würdelosigkeit gelebt und lebe noch in ihr. Es ist mir nie gelungen, mein Bild reinzuwaschen. Ich bin ... derjenige, der den alten Juden geohrfeigt hat, derjenige, der sich auf den Scheißhäusern versteckt hat, der Höfling, der den Gewalttätigen und Mördern geschmeichelt hat, um sich den Nachschlag der täglichen Suppe zu sichern." Fünfzig Jahre, nachdem Paul Steinberg aus dem KZ Auschwitz befreit wurde, zieht er diese düstere Bilanz über sich selbst. Er hatte nicht nur Glück, den Selektionen entkommen zu sein, nicht nur einen widerstandsfähigen Körper, der Krankheiten wie der Gelbsucht trotzte, nicht nur einen unbändigen Willen zu überleben, sondern er war vielmehr kaltblütig und berechnend, um sich stets dem Tod zu entziehen. Sein Leidensgefährte Primo Levi nannte Steinberg "hart und unnahbar, verschlossen in seinem Panzer, ein Feind aller, unmenschlich schlau und unbegreiflich wie die Schlange in der Genesis."

 

Steinberg "segelt zwischen den Inseln der Erinnerung". Sein Bericht ist selbstkritisch und kaltblütig, auch gegenüber der Gegenwart: "Der Tod anderer bleibt für mich etwas Banales, mein eigener auch." Was andere im Detail schilderten, Steinberg deutet es denkbar knapp an und berichtet präzise nur das, was das "schonungsvolle Gedächtnis" nach so langer Zeit übriggelassen hat. Auch wenn er es bedauert, daß ihm viele Gesichter und Menschen nicht in Erinnerung geblieben sind, Steinberg läßt sich nicht in Versuchung bringen, zu erfinden.

Weshalb ich? ist die Frage, die Steinberg beschäftigt und: Habe ich mir etwas zuschulden kommen lassen? Notwendigerweise ziehen diese Fragen weitere nach sich: Paul Steinberg zieht sein Überleben in Zweifel. Ausgerechnet er schaffte es, ein Lehrbuch für anorganische Chemie ins Lager zu schmuggeln und auswendig zu lernen, was ihm eine privilegierte Stellung als Chemiker einbrachte. Ausgerechnet er zog die Aufmerksamkeit der Lager- oder Blockältesten auf sich und kam ins Krankenlager, um sich auszukurieren, zu wärmen und ein paar Kilo zuzunehmen, während andere, die gesünder waren als er, "in Rauch aufgingen".

Die Fernsehserie Holocaust, Schindlers Liste oder Jorge Sempruns Buch Die große Reise zogen die Zuschauer bzw. Leser mit der Unfaßbarkeit der Grausamkeiten in ihren Bann. Paul Steinberg geht noch einen Schritt weiter: "Vielleicht habe ich ja überlebt, um als letzter Rechenschaft abzulegen, mal aufwallend, mal kaltblütig." Er legt Rechenschaft nicht nur über Auschwitz ab, sondern vor allem über sich in und nach Auschwitz. Das Eigentümliche an diesem Buch ist, daß man es nicht mehr aus den Händen legen kann und daß es einem noch wochenlang beschäftigt. Es ist tatsächlich weniger das Entsetzen, vielmehr das Verblüffen darüber, auf welche Weise Steinberg überlebt hat, das den Leser an diesen Bericht fesselt.

(Matthias Kehle)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Sach  



Partner-Shop: Amazon.de

Chronik aus einer dunklen Welt Amazon.de-Shop
Paul Steinberg: Chronik aus einer dunklen Welt

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Paul Steinberg: Chronik aus einer dunklen Welt at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012