Norman Spinrad

Champion Jack Barron

SF. Heyne, ISBN: 3-453-14889-4

Norman  Spinrad: Champion Jack Barron

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Norman Spinrad: Champion Jack Barron at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Jack Barron ist ein Moderator einer interaktiven Fernsehshow, in der Zuschauer vor hundert Millionen ihr Leid klagen können und von dem gewieften, zynischen Jack Barron die Illusion vermittelt bekommen, jemand würde sich für ihre Probleme einsetzen. Der skrupellose Unternehmer Benedict Howards, Präsident einer Gesellschaft, die Menschen gegen Zahlung einer horrenden Summe vor deren Tod einfriert, erkennt die ungeheure Macht, die hinter dieser Medienmaschine steckt und versucht mit allen Mitteln, Jack Barron zu kaufen, damit er für ihn die öffentliche Unterstützung gewinnt, die nötig ist, um einen Gesetzentwurf durchzubringen, die Howard's Gesellschaft ein Monopol einräumen würde. Der nächste Präsidentschaftskandidat stand bereits auf Howards Gehaltsliste, jedoch kam dieser unter ungeklärten Umständen ums Leben. Daraufhin versuchen der Vorsitzende einer Partei für soziale Gerechtigkeit, ein Freund Jack Barrons, und der Chef der Republikaner, den Moderator als eigenen Präsidentschaftskandidaten aufzubauen. Dies benutz Jack als Druckmittel gegen Howards, um diesen zu dem höchsten Angebot zu treiben, daß er machen kann: Die Unsterblichkeit für Jack und seine Frau!
Vordergründig gehen auch beide darauf ein, weil sie denken, dem Teufel ein Schnippchen schlagen zu können indem sie nach erfolgter Unsterblichkeitsbehandlung Howard die Unterstützung versagen, die er als Gegenleistung verlangte. Doch sie irrten sich, durch den Vertrag war Jack und seine Frau auf Gedeih und Verderb an den satanischen Plan Howards gebunden. Doch in all seiner Gerissenheit übersah der machthungrige Howard, was die Macht der Liebe bewirkt, und, wozu ein Mann fähig ist, wenn er bereits alles verloren hat, das ihm etwas bedeutete.

Anmerkung: Diesem bereits 1969 erschienen Roman gerecht zu werden dürfte ein hoffnungsloses Unterfangen sein, zu einfallsreich wird hier mit Sprache und Fiktion ein Bild gewoben, das leider in der deutschen Übersetzung verblassen muß, da viele der versteckten Andeutungen und Wortspiele einfach nicht ins Deutsche übertragbar sind (Dank an den Heyne Verlag, daß versucht wurde, einiges als Fußnote zu erläutern).
Ich versuche es mal, für meine Verhältnisse ungewöhnlich planvoll, analytisch rauszulösen, was Spinrad hineingewoben hat: Die Erzählperspektive ist eigentlich personal, dennoch wechselt der Erzähler häufig zwischen den 3 Hauptcharakteren hin und her, um so Perspektivität zu erzeugen. Innere Handlung wird oft im "Bewußtseinsstrom" geschildert, d.h. eigentlich zusammenhanglose Bilder, ohne Satzstruktur. Die Sprache wirkt zwar ordinär, fast pornographisch, besitzt aber dadurch unglaubliche Intensität und Bildhaftigkeit Man kann sehr deutlich mehrere "Grundmuster" herausarbeiten, d.h. Themen welche die ganze Handlung durchziehen, hier nur die am deutlichsten hervortretenden: Hybris, der Hochmut, unsterblich sein zu wollen, quasi gottgleich; Selbstopferung um eines gerechten Zieles willen; Verführung, die Korrumpierbarkeit eines Menschen, wenn man seinen Preis kennt. (Faust läßt grüßen) Diese Interpretationen könnte man noch weiter treiben, z.B. die Charakterisierung des Helden und seines Antagonisten als 2 Seiten derselben Münze, aber das soll lieber ein Literaturwissenschftler machen. Angesprochen werden sollten an dieser Stelle noch die einzigen beiden Schwachpunkte des Romans: Die Figuren wirken etwas klischeehaft (nur stellenweise) und der etwas seltsame Schluß des Romans, es gibt kein Happy End (Dafür sterben zu viele); es gibt kein wirklich tragisches Ende (dafür überleben zu viele) und es gibt auch kein open end (nach der Climax folgt noch eine Auflösung).
Für eine simple Rezension reicht das erst mal, aber hingewiesen sei noch auf die prophetische Weitsicht, mit der 1969 (vor Watergate !) eine politische Landschaft dargestellt wurde, die damals als Schreckensvision gelten konnte, heute allerdings Realität ist. Meiner Meinung nach ist das die beste Veröffentlichung des Jahres 1998.

(Christian Plötz)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Norman Spinrad
Weitere Rezensionen in der Kategorie: SF  



Partner-Shop: Amazon.de

Champion Jack Barron Amazon.de-Shop
Norman Spinrad: Champion Jack Barron

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Norman Spinrad: Champion Jack Barron at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012