Burkhard Spinnen

Trost und Reserve

Bestseller. Schöffling, Frankfurt/Main. ISBN: 3-895-61032-1

Burkhard  Spinnen: Trost und Reserve

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Burkhard Spinnen: Trost und Reserve at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Ein verheirateter Mann Ende Dreißig arrangiert es sage und schreibe, daß ihn an einem Abend, Frau und Kinder sind bei Verwandten, seine vier früheren Geliebten besuchen, und jede, ohne von der Einladung der anderen zu wissen. Man stelle sich das vor! So ähnlich beginnen sie alle, Burkhard Spinnens kleine Texte in Trost und Reserve, mit der Knappheit Kleistscher Anekdoten: ein Mann, eine Frau, Alter, Beruf, und meist schon ein Hinweis auf die Situation oder das Problem, das den Autor veranlaßt hat, gerade diesen Fall dem Leser zu unterbreiten. Die Fallstudien sind kurz, manche nur eine Seite lang. Da ist der farbenblinde Maler mit seiner rechnergestützten Aktei aller möglichen Farbschattierungen und der Mann, der seine ganze Familie ausrottet, weil er vor der Aufgabe verzweifelt, ein Regal aufzuräumen. Scheinbar durchschnittliche Menschen - Spinnen liebt die Bankangestellten und Sachbearbeiter - entwickeln die seltsamsten Marotten, überhaupt geht es auf der Welt merkwürdiger und auch komischer zu, als man denkt. Sie wird gerade für den undurchschaubar, der den Zusammenhang von allem und jedem aufspüren möchte. Man stelle sich das vor! Woher kommt dieser Zwang, die äußeren Dinge des Lebens ordnend zu sortieren, und die mörderische Wut, wenn das nicht gelingt?

Spinnen trägt seine Planspiele und Preisfragen vor in Sätzen von präziser Eleganz und unterschwelliger Ironie. Den Leser läßt er in amüsierter Verwirrung zurück. Manchmal verlangt der Erzähler ausdrücklich unsere Mitarbeit - Denksportaufgabe!, Es ist im Grunde ganz einfach! -, aber der Verdacht drängt sich auf, wir könnten uns, würden wir der Anweisung folgen und Urteil und Lösung anbieten, gerade dadurch zu einem Teil der Fallstudie machen. Spinnen spielt auf grandios-hinterlistige Weise mit dem oben genannten Drang der Menschen, zu ordnen, zu klären, zu klassifizieren. Wohin das führt, zeigt der Fall des Serientäters, der unbekannte Menschen ermordet, um sich später, durch das Sammeln von Dokumenten und Gegenständen, ein möglichst genaues Bild von dem Leben zu machen, das er beendet hat. Im Grunde ist das Buch eine Materialsammlung zu der Frage, die den Autor schon in seinem 1995 erschienenen Roman beschäftigt hat: wie nahe man einem Menschen von außen kommen kann.

Die Verblüffung, die Spinnen bei dem Leser erzeugt, wirkt schöpferisch; sie läßt spüren, wie eng die eigene Wahrnehmung, wie begrenzt der Blick, wie unzureichend und hinderlich die Ordnungsraster sind, die man, um sich wenigstens ein bißchen zurechtzufinden, über die Welt zu legen versucht.

Eva Leipprand

(Rezension erschienen in: Wochenpost)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Burkhard Spinnen
Weitere Rezensionen in der Kategorie: Bestseller  



Partner-Shop: Amazon.de

Trost und Reserve Amazon.de-Shop
Burkhard Spinnen: Trost und Reserve

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Burkhard Spinnen: Trost und Reserve at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012