Jochen Schimmang

Carmen. Eine Geschichte.

Roman. Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt am Main. ISBN: 3-627-10057-3

Jochen  Schimmang: Carmen. Eine Geschichte.

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Jochen Schimmang: Carmen. Eine Geschichte. at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Der Intellektuelle hat's schwer, so oder so. Entweder ist er der skrupellose Typ, der sich das karamasoffsche "alles ist erlaubt" an die Fahne geheftet hat. Dann macht das Erlaubte ganz schnell keinen Spaß mehr. Oder er hält selbstverordneten Anstand für die notwendige Bedingung der Möglichkeit einer Existenz in Würde und versagt sich also allen Ausschweifungen außer denen des Geistes. Dieses harte Los hat der Held des jüngsten Romans von Jochen Schimmang gewählt. Als Simon Simon, Sohn großbürgerlicher Eltern, im Alter von Mitte zwanzig sittlich vollends abzugleiten droht, schwört er den Versuchungen der ihn umgebenden Weiblichkeit ab und widmet sich seiner wissenschaftlichen Laufbahn als Archivar in Koblenz. Sein Schwur hält vierzehn Jahre - bis es ihn, kurz vor seinem vierzigsten Geburtstag, heftig erwischt. Die sehr junge Frau ist Friseuse und gelegentliche Ladendiebin und heißt: Carmen.
Mit Bedacht hat Schimmang, ausgewiesener Experte für die Leiden des überkultivierten Geistesmenschen, die Verkörperung unbeständiger und ungebändigter Leidenschaftlichkeit in der mythischen Carmen-Figur als Pendant für seinen weltenthobenen, aber nur zu verführbaren Staatsarchivar gewählt. Denn in die Friseuse Carmen, ein äußerst attraktives, aber ansonsten ganz undämonisches Mädchen, legt die literatur- und geistesgeschichtlich konditionierte Phantasie seines Helden alles das, was seine umfängliche Bildung an einschlägigen Versatzstücken hergibt - bewährtes Muster der Sublimierung für nur allzu geistferne Triebsteuerung. Die Mystifikation des von all dem wenig bekümmerten Objekts seiner Begierde geht so weit, daß es fast zur in Novelle und Oper schließlich vorgegebenen Katastrophe kommt.
Fast. Denn todernst zu nehmen ist die Geschichte natürlich nicht. Dazu läuft unser tatenarm Gedankenreicher einfach zu oft vor die Wände der wirklichen Welt - und wird direkt sympathisch. Was nicht selbstverständlich ist, wird der Sinn des Lesers für literarische Anspielungen und nicht gekennzeichnete Zitate doch zuweilen arg strapaziert.
Dafür, daß es dabei nicht zu abgehoben hergeht, sorgt die Gestalt der Carmen, die Schimmang erstaunlich realistisch geglückt ist, einer selbstbewußten Frau, die mittels Austern, Champagner, eigenhändig gefüllter Lammkeule und selbstgerührter Crème Bavaroise zwar 'rumzukriegen, aber auf Dauer nicht zu halten ist. Und die Erzählweise des Autors, die, souverän-kontrolliert, die Gefilde des Plaudertons nicht verläßt und dennoch die innere Bewegung der diversen beteiligten Personen wie nebenbei auf den heiter-melancholischen Punkt bringt: ". . . und draußen sagte er: Das ist sehr riskant, was du machst. Willst du dich unbedingt ins Unglück stürzen? Geh doch wenigstens mal in ein anderes Geschäft, wo du noch nicht aufgefallen bist. - Du hast es also gesehen, sagte Carmen gleichmütig. Simon nickte. Und du kannst von Glück sagen, daß ich der einzige war. - Die anderen gucken mich nicht so genau an, erklärte Carmen. Kluges Kind."

Julia Schröder






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Carmen. Eine Geschichte. Amazon.de-Shop
Jochen Schimmang: Carmen. Eine Geschichte.

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Jochen Schimmang: Carmen. Eine Geschichte. at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012