Hansjörg Schertenleib

Das Zimmer der Signora

Roman. S. Fischer Verlag, ISBN: 3-596-13563-X

Hansjörg  Schertenleib: Das Zimmer der Signora

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Hansjörg Schertenleib: Das Zimmer der Signora at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

ISBN 3-596-13563-X

Im Mittelpunkt des Romans steht Stefano Mantovani, Sohn eines italienischen Gastarbeiters. Mantovanis Vater begeht Selbstmord. Der Sohn fährt in das Heimatdorf der Familie in der Nähe von Cremona in Norditalien. Dort begegnet er seiner einstigen Jugendliebe Carla und wird von der italienischen Polizei verhaftet, um den Wehrdienst beim Militär abzuleisten, dem er sich durch seinen Schweizer Wohnort entzogen hatte. Nach der Grundausbildung wird Mantovani zum Dienst in ein Heim versetzt, das für die Pflege alter Kriegsveteranen zuständig ist. Durch eine Annonce gerät er an eine geheimnisvolle Gräfin, der ,,Signora", die einen Vorleser für "gewisse" Texte in einem geheimnisvollen Zirkel sucht. Das Buch ist als Vermischung gegenwärtiger und vergangener Erlebnisse konstruiert. Mit Carla durchlebt Mantovani das erotische ABC subtiler sexueller Verwirrungen, in deren Mittelpunkt Machthörigkeit, Unterwerfungsphantasien und Potenzphantasien stehen. Die mit sexuellen Beziehungen einhergehende Macht hat sich dabei soweit verselbständigt, daß selbst noch die körperlich ausgemergelten Kriegsveteranen sich unaufhörlich mit sexuellen Phantasien brüsten, auch wenn sie selbst körperlich längst nicht mehr dazu in der Lage sind.

Schertenleib fängt die Absurdität des Lebens, das ewige Abstrampeln in wütenden, staccatoartigen Beschreibungen ein, tabulos, atemlos mit ständig wechselnden Perspektiven. "Das Zimmer der Signora" ist ein Buch voller Kälte und rhythmisch ineinandergeschobener Perspektiven. Die Kapitel beschreiben die totale Orientierungslosigkeit menschlicher Beziehungen, deren Sexualität keine Intimitäten mehr kennt, sondern nur noch Körperarbeit ist. Beschrieben werden diese Geschehnisse in einer kalten Sprache, die die fehlende Nähe der Menschen verrät und die Beziehungslosigkeit - das zentrale Thema des Buches - transportiert. Da ist der Vater, der sich ohne jeglichen Grund erschossen hat, da ist eine beziehungslose Familie und da sind die völlig isolierten alten Kriegsveteranen, die sich in wütenden Attacken und Vergangenheitsphantasien ergehen. Thematisch ist das Buch eine schwer zu definierende Mischung aus sinnloser Gewalt, machtfixierter Sexualität, ein derber Taumel aus unsinnlicher Lüsternheit, grundlosen Aggressionen – fast mutet es an wie die Beschreibung eines unauflöslichen Chaos zwischenmenschlicher Beziehungen, die lediglich durch eine animalische Sexualität zusammengehalten werden.

"Das Zimmer der Signora" ist ein unbarmherziges Buch über schmerzhafte Erotik und menschlichen Verfall, wobei immer wieder derbe sexuelle Beschreibungen für ein schockierendes Leseerlebnis sorgen, andererseits in diesen Beschreibungen die abstruse Einsamkeit der Menschen zum Ausdruck kommt.

(Christoph Steven)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Hansjörg Schertenleib
Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Das Zimmer der Signora Amazon.de-Shop
Hansjörg Schertenleib: Das Zimmer der Signora

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Hansjörg Schertenleib: Das Zimmer der Signora at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012