Brigitte Schär

Liebesbriefe sind keine Rechnungen

Undefined. Carl Hanser Verlag, 160 Seiten. 29.80 DM . ISBN: 3-446-19504-1

Brigitte  Schär: Liebesbriefe sind keine Rechnungen

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Brigitte Schär: Liebesbriefe sind keine Rechnungen at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

 

Bei manchen Büchern hat man schon beim Titel ein ungutes Gefühl. Brigitte Schär, von Beruf Jazz-Sängerin, hat 19 Stories unter dem biederen Titel "Liebesbriefe sind keine Rechnungen" veröffentlicht. Warum sie die Geschichten "Stories" nennt, ist unklar, denn amerikanisch (oder was man sich darunter vorstellt) sind sie nicht. Die Stories wiederum haben Überschriften, die ausschließlich aus Substantiv und Artikel bestehen: "Die Ratte", "Das Tier" oder "Die Schuhe". Die knappen Titel korrespondieren mit einem dürftigen Inhalt, wobei jede "Story" nach dem gleichen Muster gefertigt ist. Mit der jeweiligen Person oder dem Gegenstand geschieht etwas Seltsames, das sich immer mehr ins Surreale steigert, im Zweifelsfalle alptraumartig. Die Protagonisten bleiben jedoch farblos, Charakter und Motive auf der Strecke. Es sind bloße Kunstfiguren in einer künstlichen Welt. Da gebiert beispielsweise eine Frau ein seehundartiges Tier, das sie sehr lieben lernt, jedoch in der Stadt stehenläßt, weil sie mit ihm nicht gesehen werden will. Das Tier hat übrigens bemerkenswerte Fähigkeiten zur oralen Befriedigung der Frau. In einer anderen Story stellt eine Frau ihre Schuhe vors Fenster. Sie werden zugeschneit und trotzdem wächst ein Bäumchen hervor. Wie alle Erzählungen kreist auch diese um einen einzigen Einfall, und da dieser nun wirklich nicht trägt, läßt die Autorin die Protagonistin alle ihre anderen Schuhe beseitigen. Die Moral von der Geschichte - Verzeihung - Story: Wer keine Schuhe hat, muß im Winter zu Hause bleiben. Eine Art Alptraum hat die Autorin in "Das Haus" aufgezeichnet. Plötzlich steht gegenüber dem Häuschen der Erzählerin eine prächtige Villa. Darin finden sich Labyrinthe und riesige Zimmer. In einem davon steht - siehe da - das Häuschen der Erzählerin, und darin "konnte ich wunderliche Gestalten erkennen", die "erlesene Speisen" zu sich nehmen. "Wie gern hätte ich zu dieser anmutigen Gesellschaft gehört", denkt sie, und wird prompt eingeladen. Gierig verschlingt sie das Dargebotene. Die anmutige Gesellschaft verhält sich ein wenig sonderbar; es wird getanzt, gelacht, geschluchzt und gespeist, und mit einem Mal ist der Spuk zu Ende.

Matthias Kehle






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Brigitte Schär



Partner-Shop: Amazon.de

Liebesbriefe sind keine Rechnungen Amazon.de-Shop
Brigitte Schär: Liebesbriefe sind keine Rechnungen

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Brigitte Schär: Liebesbriefe sind keine Rechnungen at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012