Helga Reufels; Karl-H. Schneider

Arbeitslos - Phantasie an die Macht

Sach. xxxx, ISBN: 3-826-74229-

Helga  Reufels; Karl-H.  Schneider: Arbeitslos - Phantasie an die Macht

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Helga Reufels; Karl-H. Schneider: Arbeitslos - Phantasie an die Macht at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Im Fouqué (!) Verlag erschien kürzlich Band vier der Anthologienreihe des "Werkkreis Literatur in der Arbeitswelt e.V.", der sich von jeher um die Durchdringung der Grenzen zwischen den Werktätigen und den sogenannten Kopfarbeitern unserer Republik bemüht. Ein wichtiges Vorhaben, wie ich meine, denn in vielen Fällen haben Menschen, die mitten im Leben stehen mehr zu sagen und zu erzählen als jene Stubenhocker, und deshalb sollten sie auch in größerem Umfang ein Podium für ihre schriftstellerischen Arbeiten erhalten.

Der vorliegende Band heißt nun "Arbeitslos - Phantasie an die Macht", und seine 186 Textseiten sind hauptsächlich mit Prosa gefüllt. (Zwar sind auch einige Gedichte enthalten, aber über die breiten wir höflicherweise besser den Mantel des Schweigens) Während des Lesens bekam ich nun einige Probleme mit dem einen oder anderen Beitrag. Es beschäftigt sich nämlich nur ein sehr geringer Teil von ihnen tatsächlich mit dem Thema Arbeitslosigkeit, und das dann zumeist auch in einer relativ simplen Art und Weise. Ich weiß wirklich nicht, ob einem Arbeitssuchenden (falls das die Zielgruppe dieses Buches sein sollte) solche Klischee-Sprüche wie "Mach dir nichts draus, daß du das Joch Arbeit endlich mal für eine Weile los bist, sondern genieß doch lieber die Zeit, die du jetzt für dich selbst nutzen kannst, bevor du wieder in die Tretmühle zurück mußt." nicht vielleicht schon zum Halse raushängen, und falls ja, dann ist ihm damit wohl kaum geholfen. Manche der Texte dieser Kategorie sind zudem wie für Siebenjährige geschrieben, was ich als etwas respektlos empfinde - so als ob Arbeitslose allesamt ein bißchen geistig zurückgeblieben wären!

Die erfreuliche Mehrheit der Beiträge allerdings ist aus einem anderen Holz. Nur daß die dann leider kaum mehr etwas mit dem Thema "Arbeitslosigkeit" zu tun haben, sondern sich eher allgemein um den Themenkreis "Arbeitswelt und Alltag" drehen. Und in dieser großen Fraktion sind jetzt plötzlich auch einige Texte enthalten, die endlich einigermaßen phantasievoll geschrieben sind. (Paradebeispiel: Gedankenflüge, S. 68 - 76) In anderen Beiträgen gibt es hingegen wieder Fälle von echter Themaverfehlung - die haben also auch nicht im enferntesten irgend etwas mit Arbeit zu tun - und in anderen fallen einem obendrein logische Ungereimtheiten in der Erzählstruktur auf. Für die sind allerdings die AutorInnen alleine verantwortlich, die kann man nicht auch noch den Herausgebern in die Schuhe schieben.

Wohl aber muß man jene fragen, ob man bei der Auswahl der Texte nicht ein wenig sorgfältiger hätte vorgehen können - genauso wie bei der Formulierung des Buchtitels. Denn erst ganz zuletzt kam mir der Gedanke, daß mit "Arbeitslos" womöglich "Das Los der Arbeit" gemeint sein könnte, und nicht - wie ich bislang angenommen hatte - der Zustand der Erwerbslosigkeit. In diesem Fall wäre aber vielleicht ein Bindestrich im Titel hilfreich gewesen ("Arbeits-Los"). Und eine etwas andere Gewichtung bei der Auswahl der Beiträge hätte sicherlich auch das Motto "Phantasie an die Macht" um einiges besser zur Geltung kommen lassen. Dann wäre der Band vermutlich zwar um etwa achtzig Seiten schmaler ausgefallen, hätte aber etliche Fragen weniger aufgeworfen. Insgesamt aber läßt sich die Mehrheit der Texte recht gut lesen, und ich kam im ganzen auf zwölf Beiträge (von 37), die mir so gut gefallen haben, daß ich sie guten Gewissens zum Lesen weiterempfehlen würde. Ob man als Erwerbslose(r) allerdings für zwölf gute Geschichten 29,80 Dm ausgeben möchte und kann, muß wohl jeder selbst entscheiden.

(Gerald Brandt)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Sach  



Partner-Shop: Amazon.de

Arbeitslos - Phantasie an die Macht Amazon.de-Shop
Helga Reufels; Karl-H. Schneider: Arbeitslos - Phantasie an die Macht

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Helga Reufels; Karl-H. Schneider: Arbeitslos - Phantasie an die Macht at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012