Patrick O’Leary

Die dritte Tür

SF. Goldmann, München. ISBN: 3-442-25024-2

Patrick  O’Leary: Die dritte Tür

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Patrick O’Leary: Die dritte Tür at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

John Donelly ist zwar als Psychater recht erfolgreich, aber wie zu erwarten ist sein Privatleben das reinste Disaster: mit seiner Mutter auf's Äußerste zerstritten, unfähig mit Frauen eine längere Beziehung einzugehen und unzufrieden mit sich selbst - eigentlich genügend Gründe, selbst in eine Therapie zu gehen. Diese Problemchen verblassen jedoch, als er die geheimnisvolle Laura als Patientin annimmt. Sie erzählt ihm, dass sie eine halbe Außerirdische sei, die innerhalb Jahresfrist einen Menschen finden muss, der ihr Glauben schenkt. Donelly sieht in ihr den Fall seines Lebens und wirft sein gesamtes Instrumentarium in den Kampf gegen ihre vermeindliche Psychose, bis er sich schließlich eingestehen muss, dass an ihrer Geschichte vielleicht doch etwas dran ist. Was folgt ist ein verwirrendes hin und her, ein Kampf um die Vergangenheit der Menschheit gegen offizielle Stellen und einige traumsüchtige "Aliens" - nicht zu vergessen ein gentechnisch veränderter Papagei sowie eine eis-süchtige Krankenschwester.
Zu recht erntete der Amerikaner mit diesem Erstlingswerk durchweg gute bis begeisterte Kritiken, denn das Buch hat einiges zu bieten: die Handlung ist - zumindest bis zu dem Punkt, an dem der Leser über die wahren Verhältnisse aufgeklärt wird - auf den ersten Blick sehr simpel, doch bietet sie O'Leary den passenden Rahmen, um seinen Stil voll entfalten zu können. Dieser erst ist es, der das Buch aus der Masse heraushebt, denn der Ich-Erzähler wird schon auf den ersten Seiten mit Leben erfüllt und im Laufe des Romans dann weiter ausgearbeitet, so dass seine Erlebnisse zwar skurril, aber überaus plastisch wirken. Erst als die Erzählweise gegen Ende hin linearer wird und Donelly durch die Lande beziehungsweise Zeiten reist, fällt die Qualität merklich ab: leicht wirr, voll mit psychoanalytischen Erklärungen und Zeitreise-Paradoxa, habe ich nur auf ein schnelles Ende gehofft - wobei ich den Eindruck hatte, dass es O'Leary beim Schreiben nicht anders ging.
Trotz dieser Einschränkung kann ich den Roman eigentlich jedem empfehlen, der auf der Suche nach unverbrauchten und vielversprechenden Autoren ist.

Oliver Faulhaber






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Patrick O’Leary
Weitere Rezensionen in der Kategorie: SF  



Partner-Shop: Amazon.de

Die dritte Tür Amazon.de-Shop
Patrick O’Leary: Die dritte Tür

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Patrick O’Leary: Die dritte Tür at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012