Frank Mangelsdorf

Der gläserne Schatz. Die Bilderbibel der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder)

Kunst. Das Neue Berlin, Berlin. 192 Seiten. 19.90 EUR . ISBN: 3-360-01265-8

Frank  Mangelsdorf: Der gläserne Schatz. Die Bilderbibel der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder)

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Frank Mangelsdorf: Der gläserne Schatz. Die Bilderbibel der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder) at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Die spannendsten Geschichten schreibt oft das Leben. In dem wunderschönen Buch über die Glasfenster der St. Marienkirche Frankfurt (Oder) gibt es viel Faszinierendes von unterschiedlichen Autoren zu lesen - die Bilderbibel der Kirche wird in umfassenden Kontext gestellt, ohne dass sich beim Lesen Langeweile einstellen könnte.

Am Anfang wird die Baugeschichte der Frankfurter Marienkirche, der größten Hallenkirche Norddeutschlands, vorgestellt, angefangen im 13. Jahrhundert über alle An- und Umbauten der folgenden Zeiten bis zu Teileinsturz, Sanierung unter Friedrich Schinkel im 19. Jahrhundert, Kriegsschäden, Verfall zu DDR-Zeiten bis zur 1979 begonnenen Sanierung, die bis jetzt andauert.
Klug gewählte Illustrationen veranschaulichen lebhaft den Beitrag des Frankfurter Architekten Christian Nülken.

Frank Kaiser, Redakteur der Märkischen Oderzeitung, schließt sich an mit einem Kapitel über die Schätze von St. Marien.
An erster Stelle stehen die drei mittelalterlichen Glasfenster, also die Bilderbibel, um die es in diesem Buch geht, die um 1367 in die Kirche eingesetzt wurden und Schöpfung, Christusgeschichte und einen Antichristzyklus zeigen.
Weitere Kunstschätze der Marienkirche, die wie die Glasfenster während des Krieges ausgelagert waren, sind bis heute in einer anderen Frankfurter Kirche zu bestaunen: Hochaltar, Bronzeleuchter und Bronzetaufe sowie die Marienbibliothek, eine aus dem Mittelalter stammende Glocke und anderes.

Landesbischof Wolfgang Huber schreibt über die "biblische Botschaft aus Farbe und Licht".

Und nun kommt der Bildteil, ein wahrer Augenschmaus - vor dem schwarzen Hintergrund heben sich die prächtigen Farben besonders wirkungsvoll ab.
Jedes der erhaltenen 111 Fensterfelder ist ganzseitig abgebildet und von Pfarrer i. R. Wolfgang Töppen kommentiert worden, nicht abgehoben, sondern nachvollziehbar sicher auch für Menschen, die mit biblischen Geschichten nicht vertraut sind.

Spannender als mancher Krimi liest sich das nächste Kapitel (Autor: Frank Kaiser) über das Schicksal der Glasfenster, die 1941 aus Angst vor Zerstörung ausgebaut worden waren und seit 1945 als verschollen galten. Als Beutekunst 1946 in die Ermitage in St. Petersburg gebracht, konnten sie durch den unermüdlichen Einsatz vieler Menschen und unter beträchtlicher Anteilnahme der Frankfurter trotz aller politischen Differenzen 2002 endlich zurückgeführt werden.

Seither ist eine nicht minder spannende Geschichte im Gange: die Restaurierung der Fenster. "Neuer Glanz für alten Schatz", so überschrieb Fank Kaiser den umfangreichen Teil des Buches, der sich damit befasst. Viele Entscheidungen waren und sind zu treffen, und es wird noch einige Zeit ins Land gehen, bevor alle Teile restauriert und eingebaut sind. Unglaublich für den Laien, was alles zu bedenken ist!

Das letzte Kapitel widmet sich der Geschichte der Stadt Frankfurt (Oder). Ralf-Rüdiger Targiel, Leiter des Frankfurter Stadtarchivs, gibt einen verständlichen und nicht zu umfangreichen Einblick in die Geschehnisse von der Gründung der Stadt bis heute.

Dem Buch liegt ein Poster mit den drei Fenstern bei.

Anschaulich und verständlich geschrieben, mit schönen Fotos und Grafiken versehen, ist dieses Buch für Interessierte unbedingt zu empfehlen.

Zwei kleine Anmerkungen habe ich dennoch:

1. Die Reihenfolge der Kapitel erscheint mir am Schluss nicht mehr stimmig.
2. Im mir vorliegenden Exemplar gab es auf den Bildseiten Mängel im schwarzen Hintergrund, die den gediegenen Eindruck beeinträchtigten - aber vielleicht werden ja die nicht völlig gelungenen Bücher zum Rezensieren verschickt? Ich gehe einfach mal davon aus, denn ansonsten bin ich restlos begeistert.

(Almut Nitzsche, Dez. 2005)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Kunst  



Partner-Shop: Amazon.de

Der gläserne Schatz. Die Bilderbibel der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder) Amazon.de-Shop
Frank Mangelsdorf: Der gläserne Schatz. Die Bilderbibel der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder)

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Frank Mangelsdorf: Der gläserne Schatz. Die Bilderbibel der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder) at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012