Christiane Kohl

Der Jude und das Mädchen. Eine verbotene Freundschaft in Nazideutschland

Sach. Goldmann, München. ISBN: 3-442-12968-0

Christiane  Kohl: Der Jude und das Mädchen. Eine verbotene Freundschaft in Nazideutschland

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Christiane Kohl: Der Jude und das Mädchen. Eine verbotene Freundschaft in Nazideutschland at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Christiane Kohl stieß vor etlichen Jahren durch Zufall auf den hier recherchierten Fall: den Justizmord am jüdischen Schuhhändler Leo Katzenberger in Nürnberg, dem seine väterliche Freundschaft zu einer jungen Fotografin zum Verhängnis wurde. Mit Akribie ging sie jeder Spur dieser Geschichte aus der finstersten Zeit Deutschlands nach. Ihre Dokumentation umfaßt das Schicksal des Juden Leo Katzenberger und seiner Familie nicht nur bis zu seiner Hinrichtung, sondern bis zum heutigen Tag, wie auch das der Freundin Irene Scheffler, die aufgrund der - angeblich sexuellen - Beziehung zu Katzenberger wegen Meineids ins KZ kam, bis zu ihrem Tod 1984 in Apolda. Parallel dazu stellt sie die Machenschaften der SS-Größen Nürnbergs mit beklemmender Genauigkeit dar und das vergiftete Klima, in dem üble Nachrede und Verleumdung das Todesurteil gegen den Kaufmann heraufbeschworen. Sie zeichnet die zunehmende Judenverfolgung in Nürnberg nach und zeigt auf, wer daraus Nutzen zog, und sie schildert das Leben beteiligter Personen nach dem Krieg.
Schließlich mündet die Darstellung in die Verhandlung des Falles Katzenberger vor dem US-Tribunal in Nürnberg und den späteren langwährenden Kampf um Wiedergutmachung und eine Revision des Urteils gegen Katzenberger.

Es ist der Autorin meisterhaft gelungen, ein Sachbuch mit genau recherchierten Fakten, einer akribischen Quellenauflistung und ausführlichem Personenregister in einer flüssig und angenehm zu lesenden Sprache zu schreiben. Gerade in einer Zeit wie der heutigen, in der zunehmend antisemitische Bekundungen und Anschläge bekannt werden, sind solche Geschichtsdokumente wichtig. Nicht zuletzt ist das Buch eine engagierte Ermutigung zur Zivilcourage.

"Die Rekonstruktion eines Sachverhaltes, der so lange zurückliegt, kann jedoch nicht allumfassend sein, es müssen trotz intensiver Recherche Lücken bleiben...
Nach allen Recherchen scheint mir eins sicher: Es kann nicht wahr sein, daß die Menschen in Nürnberg oder andernorts von all den Gemeinheiten, Erniedrigungen und Mißhandlungen gegen ihre jüdischen Nachbarn und auch vom Abtransport der Juden nichts gewußt haben...
Festzuhalten bleibt auch, daß es sicher keine Pflicht zum Denunzieren gab... Den besten Beweis dafür liefern jene, die nicht mitmachten... Keinem von diesen Leuten krümmten die Nazis ein Haar."

(Almut Nitzsche)
 






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Sach  



Partner-Shop: Amazon.de

Der Jude und das Mädchen. Eine verbotene Freundschaft in Nazideutschland Amazon.de-Shop
Christiane Kohl: Der Jude und das Mädchen. Eine verbotene Freundschaft in Nazideutschland

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Christiane Kohl: Der Jude und das Mädchen. Eine verbotene Freundschaft in Nazideutschland at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012