Sandra Kellein

Khaki und Federn

Bestseller. Berlin Verlag, Berlin. ISBN: 3-827-00160-9

Sandra  Kellein: Khaki und Federn

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Sandra Kellein: Khaki und Federn at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Wer ihn immer noch nicht kennt, den Unterschied zwischen Sapporo- und Kyoto-Pils, der muß Sandra Kelleins Lifestyle-Büchlein lesen. Da gibt es das komplette Zubehör, Gigli-Brillen und Louis Vuitton-Taschen, Sushi und Tarot, dazu Veuve Clicquot für alle Mißgestimmten schon auf der ersten Seite. Die Erzählerin heißt Una, ist aber tiefsinnigerweise gleich zwei Frauen auf einmal. Wie heutzutage in Debutromanen üblich, sitzt sie am Computer und hat beim Schreiben Ladehemmung. Sie hat eine Putzfrau, die häufig wechselt, und trifft sich neuerdings mit einem Mann namens Berthold. Für diese Treffen das Wort Beziehung zu verwenden, hieße es verschwenden. Er hat Fussel am Pullover, drei Katzen und nestelt viel an sich herum. Ein atemberaubender Typ. Er hat auch ein glattledernes Sofa und ein Seidenbett. Für sie ist sehr wesentlich, welche Krawatte er trägt.

Una spricht nicht nur für sich, sie spricht auch für uns. Viele von uns werden immer akribischer, ihr Unwohlsein zu verbergen. ... Und keiner von uns hat Geld. Wir behaupten das alle. Weil sich die Welt manchmal nur in den Schaufensterscheiben spiegelt. Wir - das sind ihre Freunde, die Zeitgeist-Leute. Alle haben mit Medien, Mode oder Ehetherapie zu tun. Sie gehen ab und zu ins Kino oder zum Essen und wissen nicht, worüber sie reden sollen bei diesen ewigen Spaghetti mit Lachs. Sie sind durchweg verwechselbar. Keine einzige Person in dem Buch ist aus Fleisch und Blut.

Nun drängt sich die Vermutung auf: das ist gewollt! Es soll das Thema des Buches sein, das Belanglose, das Leiden an der faden Nebensächlichkeit. Die Erzählerin scheint tatsächlich unzufrieden, immer vergißt und vermißt sie etwas, vielleicht die Fähigkeit, echte Erfahrungen zu machen. Eigentlich, sagt sie, geht es um etwas anderes. Ja, aber worum denn? Das, worum es eigentlich geht, müßte doch irgendwann einmal am Lektürehorizont auftauchen, als kleiner Silberstreif, als Position jenseits der Öde, aber nein. Auch das Echte ist inzwischen Modeerscheinung. Derzeit ist es wieder modern, authentisch zu sein.

   Derzeit, das ist kurz nach der Wende, der Winter des Golfkriegs. Eigentlich eine Zeit allergrößter Dichte, ein zugespitzter Augenblick. Aber der ist in diesem Buch nur Kulisse für seichte Befindlichkeitsbetrachtung. Der Golfkrieg ist ins Buch hineingestreut wie Petersilie in den Eintopf. Er macht sich bemerkbar in Aschefitzelchen im Mineralwasser und natürlich im Fernsehen. Der Golfkrieg als Medieninszenierung - das ist nun wirklich durchgekaut. Und das Leben als Kino, das ertrinkt in Banalität, das Buch mit dazu. Margret hat allerdings zeitweise auch keine Lust mehr gehabt, irgend etwas, seien es Pullover oder andere Designersachen, zu verkaufen. - Die Leute brauchen aber etwas zum Anziehen, habe ich gesagt und fand, daß ich mir mit dieser Bemerkung ein Armutszeugnis ausstellte. Manche Sätze vergilben und werden brüchig wie Papier, bevor es zu Staub zerfällt. Schon, wenn man sie ausspricht. Und erst recht, wenn man sie hinschreibt. Wenn dies ein Buch über postmodernes Geschwätz sein soll, dann ist es mißlungen. Es ist postmodernes Geschwätz.

Sandra Kellein ist beim Bachmann-Wettbewerb 1993 mit dem Ernst Willner-Preis ausgezeichnet worden und hat mit ihrem Text Hochformat damals gezeigt, daß sie aus Sprache sehr wohl ein schlüssiges Gebäude aufbauen kann. Die Sprache ist auch in diesem Romandebut locker und flüssig, die Konstruktion bewußt gebaut, aber auch sie genau im Trend: ein Computerprogramm, mit dem die Erzählerin Floskeln und Standardsätze, ganze Textblöcke festlegen und je-derzeit abrufen kann. Die lassen sich dann beliebig variieren und übereinanderlegen, in der Hoffnung, Unwesentliches würde wesentlich, wenn man es nur oft genug wiederholt. Die Hoffnung trügt.

Eva Leipprand

(Rezension erschienen in: Stuttgarter Zeitung)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Bestseller  



Partner-Shop: Amazon.de

Khaki und Federn Amazon.de-Shop
Sandra Kellein: Khaki und Federn

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Sandra Kellein: Khaki und Federn at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012