Beppe Fenoglio

Der Geruch des Todes

Roman. Verlag Klaus Wagenbach, 122 Seiten. ISBN: 3-803-13127-8

Beppe  Fenoglio: Der Geruch des Todes

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Beppe Fenoglio: Der Geruch des Todes at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

"Wenn man lange und fest die Finger einer Hand über den Rücken der anderen reibt und dann an der Haut riecht, ist der Geruch, den man wahrnimmt, der Geruch des Todes." So beginnt eine der Erzählungen, mit denen der Italiener Beppe Fenoglio 1952 zum ersten Mal an die Öffentlichkeit trat und berühmt wurde. Den Geruch des Todes nehmen fast alle Helden der Erzählungen wahr, die nun in dem schmalen Sammelband "Das Geschäft mit der Seele" erschienen sind. Da ist der Partisan im zweiten Weltkrieg, der sich vor den anrückenden Deutschen in einer Gruft versteckt und beinahe wahnsinnig wird, dort ist der alte Wucherer, der kurz vor seinem Tod mit dem Pfarrer noch ein Geschäft machen will, um seine Seele zu retten. Selbst wenn Fenoglio vom prallen Leben erzählt, ist der Geruch des Todes allgegenwärtig. Carlo wartet auf seine Geliebte, verwechselt sie in der Dunkelheit mit einer anderen und stellt dieser nach. Plötzlich wird er hinterrücks von Attilio angegriffen. Carlo geht aus dem Zweikampf als Sieger hervor, Attlilio liegt regungslos am Boden. Einige Wochen später liest Carlo die Todesanzeige für Attilio, der schwindsüchtig aus dem Krieg heimgekehrt war. Überhaupt ist der Krieg in allen Erzählungen präsent: Er macht die Menschen krank und verändert sie.
Die Menschen des italienischen Nordens, wo Fenoglios Erzählungen ausnahmslos spielen, leben noch alte Traditionen. Der Geliebte eines schwangeren Mädchens wird erst von deren Brüdern verprügelt, sodann muß er sie unverzüglich heiraten.
Beppe Fenoglio erzählt seine düsteren Geschichten nüchtern und realistisch, gelegentlich nannte man ihn den "italienischen Heinrich Böll". So nüchtern Fenoglio erzählt, so sehr ist sein Realismus ein "teilnehmender Realismus". Die Wahrnehmung von Fenoglios Figuren ist so intensiv und mitunter bedrückend, daß man selbst meint, die anrückenden Truppen zu sehen, das Knacken der Knochen zu hören oder den Geruch des Todes zu verspüren. Beppe Fenoglio kämpfte im zweiten Weltkrieg selbst als Partisan für die Befreiung Italiens. Er setzte der archaischen Landschaft der italienischen Provinz Cuneo und dem spröden Menschenschlag ein Denkmal, bevor er 1963 einundvierzigjährig starb. Matthias Kehle






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Der Geruch des Todes Amazon.de-Shop
Beppe Fenoglio: Der Geruch des Todes

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Beppe Fenoglio: Der Geruch des Todes at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012