Matias Faldbakken

The Cocka Hola Company

Sonstige. RandomHouse, ISBN: 386604044X

Audio-Books
Matias  Faldbakken: The Cocka Hola Company

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Matias Faldbakken: The Cocka Hola Company at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Matias Faldbakkens The Cocka Hola Company ist den genannten CDs diametral gegenüber angesiedelt: Autor kaum bekannt, die Romanvorlage wurde nicht, wird wohl auch nie verfilmt. Doch die Doppel-CD ist, wie das Buch, umso gewagter. War schon das Printwerk, angefangen beim Cover über die Story voller Porno und zynischer Betriebsamkeit voller Close-ups und Marathongestöhne, so ist das in der auralen Fassung natürlich noch vulgärer. Inszeniert mit massig Musikern, darunter Rocko Schamoni, Die Prinzen und MTV-Moderator Peter Nielsen, ein Freudenfest der ... Oralkunst. Unverändert die Story, bei der quasi immer nur die Kamera draufgehalten wird, Oberflächen glänzen, auch Heroin und Abschiedsbriefe seltsam wenig in einem berühren oder auslösen. Alles mit dieser skandinavischen Hygiene. Gut geeignet also für einen Roadtrip, von Hamburch nach Oslo, in einem schwedischen Karren, der mal glänzend und sicher war, Stoßstangen aus Hartgummi, und nun auf den letzten Löchern pfeifend, so dass man nicht weiß, wie, nur dass man am Ende an-kommt.

(c) Matthias Penzel, 2006.






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.




Partner-Shop: Amazon.de

The Cocka Hola Company Amazon.de-Shop
Matias Faldbakken: The Cocka Hola Company

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Matias Faldbakken: The Cocka Hola Company at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012