Lionel Davidson

Der Rabe

Krimi. Goldmann, ISBN: 3-442-42752-5

Lionel  Davidson: Der Rabe

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Lionel Davidson: Der Rabe at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Als der Mikrobiologe Professor G.F.Lazenby aus Oxford einen Brief mit einer auf Zigarettenpapier geschriebenen, verschlüsselten Nachricht bekommt, machen sich Experten des Geheimdienstes sofort daran, die Mitteilung zu decodieren. Auch die zweite Nachricht drei Monate später ist der Hilferuf eines Wissenschaftlers, der in einem streng abgeschirmten geheimen Forschungslabor in Sibirien sitzt. Als Absender kommt nur ein russischer Wissenschaftler namens Rogatschow in Frage. Während die Geheimdienste fieberhaft die Mitteilungen untersuchen, lokalisiert ein Aufklärungssatellit ein Feuer in einer bisher unbekannten Forschungsstation in Sibirien. Neben den Flammen sind auf den Bildern jedoch auch eigenartige Gestalten mit zu langen Oberarmen und anderen ungewöhnlichen Körperproportionen zu erkennen. Der Hilferuf war auch an einen Mann namens Johnny Porter gerichtet, einen Indianer mit asiatischen Gesichtszügen, der in den kanadischen Wäldern lebt. Porter nennt man den Raben. Raben sind im Buch folgendermaßen charakteriert: Alle Raben sind doppelzüngig. Der Rabe ist ein Schwindler. Er ist sehr einfallsreich. Er stahl die Sonne und brachte Licht in die Welt. Er ist sehr vorsichtig. Er hat zu nichts Vertrauen. Man kann ihm nicht trauen. Tatsächlich scheint Porter der einzige zu sein, der für eine Mission nach Sibirien in Frage kommt: Er ist ebenfalls ein ausgezeichneter Mikrobiologe, spricht seltene Sprachen wie Inuit (die Eskimosprache) und ist ein einzelgängerischer Abenteurer, der vor keiner Herausforderung zurückschreckt. Es gelingt, Porter für die Mission zu verpflichten. Was folgt, ist ein aufwendiges, vom Geheimdienst organisiertes Spektakel: So schlüpft Porter in die Rolle eines japanischen Seemanns, tarnt sich dann als sibirischer Lastwagenfahrer und mischt sich schließlich als Angehöriger des sibirisch-asiatischen Volkes der Ewenken unter die Hilfsarbeiter, die Zugang zur Forschungsstation bekommen. Dort trifft er in einem unterirdischen Luxuslabor auf seinen Kollegen Rogatschow und die gentechnischen Versuche an Menschenaffen. Bald nachdem er mit zwei Computerdisketten den Rückzug antritt, ist ihm der russische Geheimdienst auf der Spur.

Zwar setzt sich im Laufe des Buches die furiose Spurensuche der ersten Kapitel, die Sherlock Holmes alle Ehre macht, nicht fort. Auch bietet nur ein kleiner Teil des Romans die Faszination eines gentechnischen Science-fiction; der Schwerpunkt des Romans liegt eindeutig auf der abenteuerlichen Expedition Johnny Porters; aber es handelt sich um eine Expedition, in der ständige Verwicklungen und nicht vorhersehbare Schwierigkeiten für spannendes Lesevergnügen sorgen.

"Der Rabe" ist ein farbiger Abenteuerroman, der sich äußerst wohltuend von anderen Büchern dieses Genres unterscheidet, verzichtet er doch durchgehend auf dumme Klischees des Genres. Einen peinlich überzeichneten Mythos von der Heldenhaftigkeit eines Einzelkämpfers wird man hier ebensowenig finden wie Unwahrscheinlichkeiten der totalen Sicherheit eines Helden, dem alles gelingt. "Der Rabe" ist ein Abenteuerroman, der fast im Stile eines Reiseberichts geschrieben ist, nüchtern, sachlich und unspektakulär. Inhaltlich bietet er eine Fülle von spektakulären Aktionen, detailliert recherchierte Exotik und Verwicklungen, denen man als Leser mit angehaltenem Atem folgen kann.

Christoph Steven






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Krimi  



Partner-Shop: Amazon.de

Der Rabe Amazon.de-Shop
Lionel Davidson: Der Rabe

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Lionel Davidson: Der Rabe at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012