James Clemens

Wit'ch Fire

Fantasy. Del Rey, New York. ISBN: 0-345-41706-2

James  Clemens: Wit'ch Fire

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy James Clemens: Wit'ch Fire at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Ein verboten gutes Buch

Der 1961 geborene Tierarzt wuchs in Chicago mit sechs Geschwistern auf – kein Wunder, daß er sich so gut mit Kinderpsychologie und Tieren auskennt. Mittlerweile lebt er in Sacramento, der Hauptstadt Kaliforniens.

Mit dem Roman "Wit'ch Fire" hat er seinen Zyklus "The Banned and the Banished" – die Verbotenen und die Verbannten – eröffnet und mit "Wit'ch Storm" fortgesetzt. Fantasy-Kollegen wie R.A. Salvatore und John Saul bewundern sein Werk. Höchste Zeit, daß es auch seinen Weg zu uns findet. Sobald die Trilogie mit "Shadow of the Wit'ch" abgeschlossen ist, dürften auch die hiesigen Verlage zuschlagen.

Handlung

Prolog: In einer verhängnisvollen Nacht wird von Zauberern des zum Untergang verurteilten Landes Alasea das BUCH hergestellt, getränkt mit dem Blut eines Unschuldigen. Kurz danach wird das Land von den Horden des Dunklen Herrn überrannt. Von den Zauberern Erril, Shorkan und Greshym folgt jeder seinem eigenen Schicksal.

500 Jahre später: Der dunkle Lord schickt Kundschafter aus, um nach einem Kind zu fahnden, das prophezeit wurde, eine Hexe, kenntlich an ihrer roten rechten Hand. Und Elena stellt sich als dieses Kind heraus. Mit ihrer unversehens hervorbrechenden Kraft entzündet sie das Haus ihrer Eltern – doch diese waren schon vorher durch die Kundschafter getötet worden. Auf der Flucht mit ihrem Bruder Joach gelangt sie in die nahe Stadt, wo die Garnison dem dunklen Herrn dient. So kommt es, daß am Morgen von Elenas heimlicher Ankunft ihre Tante Fila als Hexe vom Pöbel getötet wird. Ein drachenähnlicher skal'tum des dunklen Lords taucht auf, um Elena und Joach zu entführen, doch unversehens schreiten andere ein – darunter auch der unsterbliche Zauberer Erril. Der skal'tum wird getötet, doch Greshym, der dem Bösen verfallene Zauberer entführt Elenas Bruder in eine andere Dimension. Elena ist untröstlich.

Nun, da Elena entdeckt und einer der als unverwundbar geltenden skal'tum tot ist, bleibt der kleinen Gesellschaft nichts als die Flucht in die Berge. Dort, bei Elenas Onkel Bol, werden zahlreiche Einzelheiten aus der Geschichte des Landes enthüllt, darunter die Existenz des versunkenen Alasea und die Rolle von Elena als der prophezeiten Hexe. Die aber will keine Hexe sein. Doch als zwei weitere skal'tum auftauchen, muß die Gesellschaft in die Minen unter Bols Haus fliehen, in das Reich der Goblins. Dort unten, so scheint es, führen viele schicksalhafte Wege zusammen. Und am Schluß steht die Prüfung Elenas: Kann sie den Kampf gegen die zwei Ungeheuer aufnehmen? Sie kann, doch das ist noch nicht das Ende; der dunkle Lord hält eine böse Überraschung bereit.

Fazit

Schon dieses Romandebüt vermittelt einen Eindruck von den Fähigkeiten des Autors: er kann Größen wie David Eddings, Terry Brooks und R.A. Salvatore absolut das Wasser reichen. Man sieht auch auf jeder einzelnen Seite, wie sehr sich ein professionelles Lektorat wie das von Del Rey auszahlt: dichte und treffende Prosa, stilsicher, mitreißend, mit einem sicheren Gespür für Überraschungseffekte und Cliffhanger-Schlüsse. Man muss einfach weiterlesen, ob man will oder nicht.

Daß dieser Erfolg überdauert, dafür sorgt ein wohldurchdachtes, mit zahlreichen Fabelwesen bevölkertes und sorgfältig in Zeit und Raum konstruiertes Universum – genau, wie es Profis wie Eddings fordern und praktizieren. Hier kann noch sehr viel passieren, und eins ist klar: Am Schluß muß wohl die Konfrontation zwischen Elena der Hexe und ihrer Gemeinschaft von Ausgestoßenen und Verbannten auf der einen Seite und dem Dunklen Herrn auf der anderen Seite stehen. Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse, Freiheit und Sklaverei wird auch diesmal ausgefochten, mit dem Unterschied, daß dem Bösen überraschende Kräfte und Diener zu Gebote stehen und daß die Heldin ihre Rolle als Retterin der Welt erst noch annehmen muß.

Dies ist ein VERBOTENES Buch. Jede der ersten Seiten macht dies sehr deutlich: Sogar der Leihzettel der fiktiven Universität verlangt die Unterschrift, daß man die Warnung gelesen hat – Lektüre auf eigene Gefahr... Doch was verboten ist, macht uns gerade scharf – mehr davon!

Michael Matzer / michael@matzer.de © 2000ff

Info: 1998; Del Rey/NYC 1998, 428 Seiten






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Fantasy  



Partner-Shop: Amazon.de

Wit'ch Fire Amazon.de-Shop
James Clemens: Wit'ch Fire

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy James Clemens: Wit'ch Fire at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012