Christian Broecking

Black Codes

Sonstige. Verbrecher Verlag, Berlin. 131 Seiten. 13.00 EUR . ISBN: 3935843607

Print-Pop
Christian  Broecking: Black Codes

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Christian Broecking: Black Codes at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Black Codes (Verbrecher Verlag, €13,00) ist quasi Part 2 zu Christian Broeckings Respekt!, der viel gerühmten Kollektion aus Interviews mit Jazzmusikern wie Max Roach, Sonny Rollins und anderen. Auch in dieser Sammlung sind alle schwarz wie Mitternacht, einige sind noch etwas wütender, vor allem sind mehr Frauen vertreten, mit Amiri Baraka und Gil Scott Heron auch etablierte Querköpfe. Broecking spürt einer wichtigen Sache nach, dem Rassismus, der in all seinen Schattierungen mal mehr dann weniger Blues und Jazz befallen, beeinflusst oder vielleicht gar gefördert hat. Gerade außerhalb der USA gibt es sicher eine Menge Musikfans, die sich der Problematik nicht bewusst sind, die sich nie überlegt haben, dass jeder einzelne Afroamerikaner direkt von Sklaven abstammt, denen Paul Robeson so unbekannt ist wie die Debatte um den Marsalis-Clan... Aber gerade in Deutschland gibt es vermutlich auch eine Menge Dichter-Denkende, die voller Sorgfalt und Ernst beim Analysieren schwarz-weißer Sichtweisen übersehen, was nicht zu überhören ist: Noten wissen nicht, ob sie von schwarzen oder weißen Tasten kommen. Beziehungsweise, wie Ornette Coleman, immer gut für Something Else!!!! , in Respekt! sagte: "Musik existierte bereits, bevor man wusste, was Farben sind."

(c) Matthias Penzel, 2006.






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.




Partner-Shop: Amazon.de

Black Codes Amazon.de-Shop
Christian Broecking: Black Codes

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Christian Broecking: Black Codes at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012