Melitta Breznik

Nachtdienst. Eine Erzählung

Bestseller. Luchterhand Literaturverlag, München. ISBN: 3-630-86931-9

Melitta  Breznik: Nachtdienst. Eine Erzählung

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Melitta Breznik: Nachtdienst. Eine Erzählung at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Das Sezieren menschlicher Körper ist zur Zeit bei Schriftstellerinnen sehr beliebt. Irene Dische eröffnete ihre Frommen Lügen in der Pathologie. Mit Sektionen lassen sich beim Klagenfurter Wettbewerb zuverlässig Punkte machen. Auch Melitta Brezniks Erzählung Nachtdienst beginnt mit einer Obduktion: Kreissäge, Zurückklappen der Kopfhaut, aufgereihte Innereien. Schnell wird aber klar: das Thema ist hier nicht zum Selbstzweck ausgewalzt. Die Szene führt mitten hinein in den Kern der Erzählung, zum Tod, zum Fließbandsterben im Krankenhaus, in den dunklen Keller des Lebens. Wie kann man an einem solchen Ort überleben? Auch dies stellt die Szene dar. Der Medizinerjargon hilft als verbaler Schutzmantel bei der Abtötung der Gefühle. Man unterschreibt unleserlich, wie um Spuren zu verwischen, wenn es einmal darum gehen sollte, die Verantwortung zu tragen.

Das Krankenhaus ist wesentlicher Schauplatz des Buches. Die Erzählerin arbeitet als Ärztin in einer Klinik, in der Nähe der österreichischen Kleinstadt, in der sie aufgewachsen ist. In einem anderen Krankenhaus liegt der Vater auf dem Totenbett. Notaufnahme, Unfalleinsatz, Eiter und Schorf, zerquetschte Gliedmaßen, ständige Überlastung und Übermüdung - die Abgebrühtheit, die die junge Frau beim Nachtdienst entwickelt, gleicht der Empfindungslosigkeit, mit der sie sich um den alten Vater kümmert. Der Vater war Alkoholiker und alles andere als ein liebenswerter Mensch. Er hat die Mutter geschlagen und die Familie terrorisiert, seine Anwesenheit legte eine eiserne Stille über Frau und Kinder; schrecklich die Nächte, wo alle auf seine betrunkene Heimkunft warteten. Die Mutter, aus besseren Verhältnissen stammend, mußte einsam in der verrufenen Arbeitersiedlung vegetieren, von der Umgebung abgeschnitten, eingesperrt in Wände, die nach jedem Streit enger zu werden schienen. Die Besuche beim sterbenden Vater setzen in der Erzählerin einen Erinnerungsprozeß in Gang. Dabei steht sie anfangs ganz auf der Seite der Mutter; erst allmählich treten ergänzende Züge des Vaters hervor, die Träume und unerfüllten Hoffnungen, die Chancenlosigkeit, das Schädelweh aus einer alten Wunde, die ungeschickten Versuche der Annäherung. Das Bild des Vaters gewinnt Farbe aus den Gefühlen der sich erinnernden Tochter. Am Schluß fällt der Abschied schwer und ist von einem Zu spät überschattet. Sie hat Nachtdienst, als er stirbt. 

    Unaufdringlich hat Melitta Breznik zwei Lebenslagen parallel gesetzt, in denen man sich Gefühle eigentlich nicht leisten kann: die Kindheit in einer zerrütteten Familie und den Ansturm menschlichen Leids in einem Krankenhaus. Damit Überleben möglich ist, entsteht eine Mauer aus Sprachlosigkeit, eine Schutzwand aus Fachjargon. Ganz leise und behutsam deckt Melitta Breznik Räume hinter dieser Mauer auf, Platz für Erinnerungen, Empfindungen. Die Sprache, die sie dafür entwickelt hat, ist unprätentiös, präzise und fließend zugleich. Ohne Anstrengung verbinden sich Gegenwart und Vergangenheit. Schön und dicht, dieses Erzähldebut.

Eva Leipprand

(Rezension erschienen in:Stuttgarter Zeitung)






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Bestseller  



Partner-Shop: Amazon.de

Nachtdienst. Eine Erzählung Amazon.de-Shop
Melitta Breznik: Nachtdienst. Eine Erzählung

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Melitta Breznik: Nachtdienst. Eine Erzählung at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012