Jan Peter Bremer

Der Fürst spricht

Roman. S. Fischer Verlag, ISBN: 3-596-13862-0

Jan Peter  Bremer: Der Fürst spricht

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Jan Peter Bremer: Der Fürst spricht at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

ISBN 3-596-13862-0
Fischer Taschenbuch 1999

"Woher soll man wissen, was Glück ist", sagt der Fürst, Hauptfigur in Jan-Peter Bremers 77 Seiten-Erzählung "Der Fürst spricht". Der Fürst verläßt sein Zimmer nur nachts. Er herrscht über sein Reich. Ein alter Verwalter erhängt sich, ein neuer Verwalter bezieht den größten Raum im Schloß, ein besoffener Kutscher fällt vom Bock. Vorgefallen ist eigentlich nichts, nur die alltägliche Bewegungslosigkeit, die Langeweile ist Thema der Erzählung. Der Fürst redet unentwegt, doch er findet niemanden, mit dem er seine Macht und Erstarrung teilen kann. Der Fürst ist ein Herrscher, der nicht weiß, was wirklich in seinem Königreich passiert, der gegenüber der Welt wie hinter Glas lebt, dem man nur fadenscheinige Freundlichkeit, Höflichkeit entgegenbringt, dem niemand die Wahrheit sagt.

Jan-Peter Bremer beschreibt diesen Fürst als absurden, gelangweilten Menschen in einer Miniaturwelt, die ein Spiegelbild der Absurdität der übrigen, realen Welt sein soll. Der gelangweilte Fürst ist sentimental, seine einzige menschliche Beziehung besteht zu einem Hund, dem er eines Nachts Futter gibt.

Jan-Peter Bremer ist ein Autor, der mit wenigen Worten auskommt und auf maximal hundert Seiten das beschreiben kann, wofür andere Autoren 500 Seiten benötigen. Das spricht für ihn. Bremers Bücher sind Miniaturschauspiele, deren Kulissen von der Absurdität der Welt gestellt werden. Dieser Widersinn als weltgemäßer Ordnungszustand wurde gerade in Bremers 1993 erschienenen Roman "Von einem, der einzog, das Leben zu ordnen" perfekt auf die Spitze getrieben. Der perfide Ordnungswahn eines Bürgers führt in diesem Buch zu Rollentausch zwischen Herr und Diener. An die Qualität dieses Romans kommt Bremer in "Der Fürst spricht" leider nicht heran. Die wenigen Worte, die er hier macht, werden ihm zum Verhängnis, denn nicht nur ist weniger manchmal mehr, manchmal ist mehr eben auch mehr und bloße Andeutungen können die Lektüre auch verderben. So bleibt die Welt des Fürsten, der gelangweilt ist, eine fremde Welt. Der Fürst, der spricht, bleibt außen vor.

Christoph Steven






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Jan Peter Bremer
Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Der Fürst spricht Amazon.de-Shop
Jan Peter Bremer: Der Fürst spricht

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Jan Peter Bremer: Der Fürst spricht at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012