Marcus Braun

Nadjana

Roman. Berlin Verlag, ISBN: 3-827-00356-3

Marcus  Braun: Nadjana

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Marcus Braun: Nadjana at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

'Rosenbaum trank und sinnierte über einem Abschnitt seiner imaginären Memoiren mit dem Titel Siebzehn verweht, es war ein Abschnitt, in dem er mit Käfern kommunizierend auf einer Parkbank saß, das Gegorene spielte hierbei eine entscheidende Rolle, nach dem Terror der letzten Wochen dachte Rosenbaum an eine kurze Totenklage für den Verschollenen, danach sollte man zur nie dagewesenen Normalität übergehen, eine hohe Zeit sollte anbrechen, zwischen nur zwei Menschen, der Dritte, der im Moment noch ganz die Lage beherrschte, raste gleichzeitig...' Dieses Fragment ist einem beinahe 10 Seiten langen Satz des neunten Kapitels entnommen und umreißt knapp das Gemüt des neuen Buches von Marcus Braun. Über 173 Seiten gestaltet Braun sein Labyrinth der Verschwörung und Andeutung. Er führt den Leser durch Irrgärten des menschlichen Geistes und bleibt ihm die Aufklärung schuldig. Von Marcus Braun, 1971 in Bullay/ Mosel geboren, wurden bereits 1995 die "Kleine Prosa" Ohlem im ∆- Verlag und 1999 der Roman Delhi beim Berlin Verlag veröffentlicht. Nadiana knüpft an die vorhergehende Dichtung an und führt sie weiter. Es geht um Nadiana und die Liebe zu ihr. Es treten Rosenbaum- Nadianas zeitweiliger Gefährte, Stroheim- ihr angeblicher Liebhaber, der junge Schauspieler Frederic und Nadias kleine Doppelgängerin auf. Ob die Genannten als Romanfiguren existieren oder nur Ausgeburt der Phantasie der jeweils Anderen sind, bleibt im geheimen. Rosenbaum leidet an seiner Eifersucht um Nadiana, die zerstörend wirkt und vielleicht den Nebenbuhler erst herbeiruft. Stroheim schreibt Rosenbaum Briefe, die auf seine Existenz hindeuten. Ihr Inhalt ist sehr seltsam; 'Lieber Rosenbaum, ich träumte, ich fand einen Handschuh. Einen Damenhandschuh. Er war gefroren und streckte alle fünf Finger von sich. Ich verstand nicht sofort. Er war schwer, und es war das in ihm, wofür er hergestellt war. Ich spielte mit ihm in der Manteltasche. Zu Hause wollte ich ihn ins Eisfach legen, um Zeit zu gewinnen, aber dann überlegte ich es mir anders und öffnete meinen Reißverschluß. Später vergrub ich den Handschuh im Garten.' Die Briefe tragen Tagebuchcharakter und irrlichtern philosophisch. 'Die Küsten werden immer länger, obwohl das Wasser steigt. Du wirst keine Blume sein.' In Einschüben, Spiegelungen dieser Art zitiert Braun auf verwirrende Weise den gesättigten Kosmos an Kulturgut und -schrott in unseren Köpfen. Benn, Jünger und Marcus Braun selbst treten in getarnter Gestalt aus der Rede, die Schöpfung fließt. Ästhetisch wie schillernde Seifenblasen trudeln verblüffende Wortgebilde aus den Seiten. Man möchte einen Glockenschlag beim sanften Aufprall hören. Der Nachhall bleibt aus. So intellektuell und kunstvoll das Büchlein sich auch im Anspruch wiegt, so sehr fehlt ihm eine tiefe Zeichnung der Figuren. Nadiana bleibt ohne Konturen, die Männer verschwimmen um sie, vervielfältigen sich, lösen sich auf. Erzählung wird Turmgebilde, Anekdote ohne Wollust.

Anne Hahn






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Marcus Braun
Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Nadjana Amazon.de-Shop
Marcus Braun: Nadjana

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Marcus Braun: Nadjana at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012