Thomas Bernhard

Der Untergeher

Roman. Suhrkamp Verlag, ISBN: 3-518-39456-8

Thomas  Bernhard: Der Untergeher

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Thomas Bernhard: Der Untergeher at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Ein paar Takte hatten genügt, um die Klaviervirtuosenlaufbahn von Wertheimer für immer zu zerstören: ein paar Takte von Glenn Goulds Interpretation.

Sie waren sich bei Horowitz begegnet, um am Mozarteum noch den letzten Schliff vor ihrer Pianistenlaufbahn zu erhalten. Glenn war schon zu dieser Zeit ein Genie; aus Wertheimer und dem Erzähler wäre wahrscheinlich jeweils ein sehr, sehr guter geworden, doch niemals konnten sie an das Talent von Glenn Gould heranreichen.

Der Erzähler hatte eigentlich schon vor einigen Jahren mit seiner Schrift über Glenn Gould begonnen, als ihn die Nachricht vom Selbstmord Wertheimers erreichte; daraufhin war er zum Begräbnis gefahren und danach nochmals in den letzten Zufluchtsort Wertheimers, in dessen Jagdhaus.

Er zieht Resümee: was ist damals eigentlich passiert? Wie kam es, dass sie, die zu den Besten gehört hatten, so einfach resigniert hatten, sich beide in etwas völlig abseits der Musik befindlichen zugewandt hatten? Und beide nie wieder etwas wirklich erreicht hatten?

Beim Nachsinnen über das Wesen dieser Freundschaft, dem Wesen der Kunst, und auch über die Gründe des Selbstmordes, offenbart der Erzähler jedoch noch viel mehr über sich selbst, als es den Anschein hat...

Der Gedanke, der hinter diesem Roman steckt, ist schon sehr faszinierend: Wie ein Künstler, der weiß, er ist gut, er hat Talent, durch eine Begegnung mit wirklicher Größe feststellt: das werde ich niemals erreichen, so gut bin ich nicht.

Zwei Menschen zerbrechen an dieser Begegnung: Wertheimer und der Erzähler selbst.

Sehr faszinierend war es für mich auch, über die Gegend, aus der ich selbst stamme, zu lesen. Zwar findet Thomas Bernhard kein gutes Wort dafür, doch in manchen Dingen trifft er den Nagel auf den Kopf.

Kritik an sich fände ich ja auch noch angebracht; was der Autor hier zum Teil allerdings von sich gibt, sind schon richtige Hasstiraden.

Trotzdem: ich war sehr skeptisch, ob ich ein Buch von Thomas Bernhard überhaupt bis zum Schluss würde lesen können, und bin nun doch sehr positiv überrascht; sein Schreibstil ist sehr prägnant, er läßt seinen Erzähler immer wieder auf dieselben Begebenheiten zurückkommen, und dabei jedesmal ein kleines Stück mehr enthüllen.

Daniela Ecker -die-Leselust.de-






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Titel von und Rezensionen zu Thomas Bernhard
Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Der Untergeher Amazon.de-Shop
Thomas Bernhard: Der Untergeher

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Thomas Bernhard: Der Untergeher at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012