Trezza Azzopardi

Das Versteck

Roman. Berlin Verlag, Berlin. ISBN: 3-827-00369-5

Trezza  Azzopardi: Das Versteck

Dieses Buch Freunden weiterempfehlen.

Dieses Buch kaufen bei Amazon.de

Buy Trezza Azzopardi: Das Versteck at Amazon.com (USA)

Weitere Buchbesprechungen bei Amazon.de.

Das Leben der Familie Gauci im englischen Cardiff ist alles andere als leicht. Der Vater Frankie, ein armseliger Einwanderer und leidenschaftlicher Spieler, der mehr als einmal die Existenz seiner Familie gefährdet und die Mutter Mary, die versucht ihr Heim mit den fünf Töchtern so recht und schlecht über Wasser zu halten, sind nicht gerade das Elternpaar, das mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wird. Doch das Pech heftet sich erst mit der Ankunft von Dolores wie eine Klette an die Fersen der Gaucis.

Als Frankie beim Kartenspiel von seinen Kumpels die Geburt des sechsten Mädchens zugetragen wird, setzt er leichtsinnig alles auf eine Karte und verliert. Nicht nur sein Café, seine kompletten Ersparnisse im Schuhkarton, sondern auch den goldenen Rubinring seines Vaters und das weiße Spitzenkleid der Mutter.

Doch das ist erst der Beginn des Unglücks. Das Haus in dem die Gaucis wohnen, brennt wenige Monate später lichterloh, die kleine Dolores erleidet schwerste Brandwunden, denn die Eltern waren nicht im Haus. Aber auch dieses Ereignis, es war Brandstiftung, wie sich später herausstellt, ist nur eine winzige Drehung der Schraube des Schreckens in der Familiengeschichte.

Frankie verschenkt bei einem dubiosen Handel seine Tochter Marina an seinen ehemaligen Freund und heutigen Rivalen Joe Medora. Sie lebt fortan wieder auf Malta, der Heimat Frankies. Das andere Mädchen, Fran, wird nachdem sie das Haus des Lebensmittelhändlers in Brand gesteckt hat, zu den Nonnen gebracht. Und zuletzt kommt die Hochzeit von Celesta, der ältesten. Für sie hat der Vater einen Witwer, einen erfolgreichen Kaufmann, als Mann ausgesucht.

Nach dem Fest verdrückt sich Frankie und lässt seine Familie ohne einen Cent zurück. Mary flüchtet in den Wahnsinn, den diesen Schicksalsschlag hält sie einfach nicht mehr aus. 'Mein Vater wusste was er getan hatte. Er lief im Morgengrauen aus und ... ließ meine Mutter und uns alle zurück. Ein Mann kann hundert Beweggründe haben oder keinen einzigen, um einfach so aus dem Leben, das er sich eingerichtet hat, zu verschwinden. Mein Vater hätte eine Münze geworfen und zugesehen, wie sein Schicksal zur Erde trudelt.'

Dreißig Jahre später treffen sich die Schwestern zur Beerdigung Marys wieder. Und noch einmal werden die traurigen, bis an die Schmerzgrenze reichenden Erinnerungen herauf beschworen.

Es ist die Geschichte einer Einwandererfamilie in Cardiff, die Trezza Azzopardi in ihrem herausragenden Roman "Das Versteck" mit all ihrer Brutalität und Armut beschreibt, wobei der Schrecken nicht platt ausgewalzt wird, sondern zwischen den Zeilen lauert. Am ehesten lässt sich diese ergreifende Einwanderergeschichte mit der irischen Kindheit von Frank McCourt "Die Asche meiner Mutter" vergleichen.

Trezza Azzopardi, selbst in Cardiff geboren, hat auf Deutsch bisher keine Bücher veröffentlicht, doch sie zählt, nachdem "das Versteck" für den Booker Prize und den Guardian First Book nominiert und vor Erscheinen bereits in acht Länder verkauft wurde, zu den wichtigsten neuen Stimmen der englischen Gegenwartsliteratur.

Also, "Das Versteck" unbedingt lesen und den Namen Azzopardi im Gedächtnis behalten. Beides lohnt.

Manuela Haselberger © by bookinist.de






Bücher neu und gebraucht
bei amazon.de

Suchbegriff:


eBay


Bücher gebraucht oder neu bei booklooker.de
Autor:
Titel:
neu
gebraucht

Ihr Kauf bei unseren Shop-Partnern sichert das Bestehen dieses Angebotes.

Danke.


Weitere Rezensionen in der Kategorie: Roman  



Partner-Shop: Amazon.de

Das Versteck Amazon.de-Shop
Trezza Azzopardi: Das Versteck

Partner-Shop: Amazon.com (USA)

Buy Trezza Azzopardi: Das Versteck at Amazon.com (USA)

carpe librum ist ein Projekt von carpe.com  und © by Sabine und Oliver Gassner, 1998ff.

Das © der Texte liegt bei den Rezensenten.   -   Wir vermitteln Texte in ihrem Auftrag.   -   librum @ carpe.com

Impressum  --  Internet-Programmierung: Martin Hönninger, Karlsruhe  --  19.06.2012